Liebe Naturfreunde,

 

ich möchte Euch zu unserem nächsten Sensenmahd-Termin auf der Kronsberg-Wiese einladen.

 

Wir mähen diese Wiese zweimal jährlich nach dem Prinzip der „kleinflächigen pseudozufälligen Mosaikmahd©“ auf maximal 50 % der Fläche zugunsten des Sechsfleck-Widderchens und vieler anderer Arten .

 

 

Es ist wieder soweit am

 

Donnerstag, 22. September 2022 ab 8.00 bis längstens 15.30 bei jedem Wetter, außer UNwetter.

 

 „Alles wie immer“ – das bedeutet:

 

-        Inzwischen hat sich gezeigt, dass es am besten klappt, wenn wir tatsächlich um 8.00 anfangen. Daraufhin waren wir bei den letzten Einsätzen oft schon mittags fertig. Das hängt aber vom Aufwuchs ab.

 

-        Wenn das Gras feucht ist, lässt es sich am besten schneiden. > Taufeuchte morgens oder (Niesel-)Regen sind gar nicht so schlecht…

 

-        Wenn wir genug Leute sind, können wir fast gleichzeitig mit mähen und abharken beginnen, was sich in der Vergangenheit als äußerst sinnvoll erwiesen hat.

 

-        Entweder Andreas oder Volker kommt wieder mit einem großen Anhänger, mit dem wir das Mahdgut zum Komposthof der LHH bringen, wenn es nicht als Pferdefutter genutzt werden kann.

 

-        Bitte Arbeitshandschuhe und (erfahrungsgemäß sinnvoll) 2 l Trinkwasser mitbringen.

 

-        Ich bringe alle Geräte mit, die ich habe („viele“). Wer er selbst eine Sense oder Rechen oder Heugabel oder Astschere/Säge… besitzt, sollte sie bitte trotzdem mitbringen.

 

-        Auch Grabwerkzeuge sind sinnvoll, weil wir dem Jakobs-Greiskraut zu Leibe rücken werden: Spaten, Grabgabel, Wurzelstecher…

 

-        Ich besorge „das übliche Picknick“, brauche dabei aber Unterstützung hinsichtlich Brötchenkauf und Kaffeemenge > bitte melden, Brötchenrechnung übernimmt der Verein. Bitte melden, wer gefüllte Kaffeethermoskannen mitbringen kann.

 

-        Da wir – hoffentlich – viele Menschen sind, die sich nicht alle kennen, bringt bitte ein Namensschild mit (z. B. Kreppband mit Namen)

 

Je mehr Menschen wir sind, desto mehr Licht und Luft können wir unseren „Zielarten“, den 6-Fleck-Widderchen (Zygaena filipendulae) u.a. Insekten- und Blütenpflanzen verschaffen, bzw. desto früher sind wir fertig.

 

Gemeinsame sinnvolle körperliche Betätigung an der frischen Luft macht bekanntlich glücklichJ!

 

Bitte teilt mir so schnell wie möglich mit, wer dabei ist!

 

Anmeldung: karola.herrmann@nabu-hannover.de

 

Herzliche Grüße

 

Karola

 

 

Der Kronsberg befindet sich im Südosten von Hannover, direkt östlich vom Messegelände.

 

Unsere Wiese liegt ziemlich genau auf der Höhe der „TUI“- oder – wie - sie – sonst – gerade – heißt - Arena/Mailänder Str., die nächste Straßenbahnhaltestelle ist Stockholmer Allee… Dann muss man allerdings noch 1,5 km laufen, es gibt keine Luftlinienverbindung.

 

Ich selbst fahre wegen der ganzen Geräte Auto, die einzige Zufahrt siehe Anhang aus Richtung Wülferode/Debberoder Str.

 

Allerdings fahren wir auf Fuß- und Radwegen und je weniger Autos dort parken, desto besser, abgesehen davon, dass wir mit dem Trecker und Anhänger durchkommen müssen…

 

Karola Herrmann

 Erste Vorsitzende

 NABU Hannoverscher Vogelschutzverein von 1881 e.V.

 ________________________________________________

 

Lüchower Str. 38

 30625 Hannover

 Tel: +49 (0)511 - 7 69 63 67  

 mailto:Karola.Herrmann@NABU-Hannover.de

 

Download
Zufahrt Wiese Kronsberg
Zufahrt Wiese_20170501.pdf
Adobe Acrobat Dokument 426.3 KB