AG Entomologie

Sechsfleck-Widderchen – eine auffällige tagaktive Nachtfalterart

Foto: K. Wedlich

 

 

 

 

Insekten sind ein wesentlicher Bestandteil eines komplexen Nahrungsnetzes und dienen Vögeln und anderen Artengruppen als wichtige Nahrungsquelle. Sie sind für die Bodenbildung, den Nährstoffkreislauf und für die Gewässerreinigung von Bedeutung.

 

Für den Menschen sind sie darüber hinaus vor allem aufgrund ihrer Blüten-bestäubungsleistung wirtschaftlich relevant. Sie sichern den Fortbestand der Pflanzenwelt und die Ernte von Obst und Gemüse. Die Insektenbiomasse in Mitteleuropa weist einen deutlichen Rückgang auf. Betroffen sind unterschied-liche Artengruppen. Bei den Schmetterlingen sind es mehr als 70 %. Andere Insektengruppen sind in ähnlichem Ausmaß betroffen.

 

 

 

Naturschutz ist kein Selbstzweck, sondern eine Aufgabe, die von Menschen für Menschen gemacht wird. Liebe zur Natur erwächst aus dem Erfahren von Natur und dem Verstehen ökologischer Zusammenhänge. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2012 die AG Schmetterlinge/Entomologie (Schmetterlinge/Insekten) gegründet.

 

Im Sommerhalbjahr unternehmen wir Exkursionen, um verschiedene Insekten-gruppen (Tag- und Nachtfalter, Libellen, Heuschrecken, Käfer u.a.) in ihren Lebensräumen kennenzulernen. Außerdem pflegen wir eine Wiese auf dem Kronsberg, um die Insekten und ihre Entwicklungsstadien dort zu bewahren. Für die Mahd und das Abharken können wir Unterstützung gebrauchen! Auf unseren Wintertreffen in der Feuerwache in Laatzen befassen wir uns mit einzelnen Artengruppen, berichten von eigenen Interessenschwerpunkten, tauschen uns zu aktuellen Entwicklungen aus und besprechen die Beobachtungen der vergangenen Saison. Hier ist immer Raum für Fragen und Austausch.

 

Interessierte sind herzlich willkommen.

 

 

 

Ansprechpartnerin:

 

 

 

Kirsten Wedlich

 

E-Mail: k.wedlich (at) gmx.de